Warum ist die Ergänzung unserer Nahrung so wichtig?

Unser Ziel ist, Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen. In unserer modernen Gesellschaft voller Widersprüche und Informationen steht unser Ansatz für ganzheitliches Wohlbefinden. Ist dies auch Ihr Ziel? Dann sind Sie herzlich Willkommmen!

Der Mensch ist, was er ißt!


Quantität & Qualität


Macht der Gewohnheit

 

Ausgewogene Ernährung sollte immer aus Makro- und Mikronährstoffen in entsprechender Menge und Güte bestehen. Darüber sind sich Experten weltweit einig.

Makronährstoffe sind große Nahrungsbestandteile, die der Körper braucht, um seinen Stoffwechsel braucht um seinen Körper aufrecht erhalten zu können. (Kohlehydrate, Eiweiß, Fette)

Mikronährstoffe sind kleine Bestandteile, wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die Vorbeugung und
Therapie von Erkrankungen wie Diabetes, Krebs oder Herzkrankheiten beachtlich unterstützen und die Lebensqualität verbessern.

Eine stabile Gesundheit und Vitalität bis ins hohe Alter, lohnt es sich da nicht selbst aktiv zu werden und in die eigene Gesundheit zu investieren? Hierbei spielen Mikronährstoffe eine besonders wichtige Rolle. Dies gilt besonders in der Vorbeugung ernährungsbedingter Erkrankungen und Unterstützung medizinischer Therapien und Rehamaßnahmen.

Mikronährstoffmangel: Gefährliche Grauzone

  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Appetitmangel
  • Schwäche und Antriebslosigkeit
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • erhöhte Stressanfälligkeit
  • häufige Infekte

Verdeckte Mangelzustände können bei gewohnheitsmäßig größeren Belastungen (Stress!) rasch in ein klinisch, ernstes Krankheitsbild münden.

Mikronährstoffe (MN): Anwendung

MN-Optimierung basiert auf ursächlich (weniger symptomatisch) ausgerichteten
Therapieprinzipien und bedient sich wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Biochemie, Ernährungswissenschaften,
Physiologie, Immunologie und Pharmakologie.

Sie schlägt als angewandte Biochemie eine wichtige Brücke zwischen moderner Ernährungswissenschaft und Medizin. Damit eröffnet sie ungenutzte Möglichkeiten bei inzwischen erschreckend verbreiteten ernährungs- und umweltbedingten Erkrankungen.

Sie verfolgt - anders als die symptomatisch orientierte Schulmedizin – das Ziel der Krankheitsvorbeugung (Prävention).

Infoabende zum Thema Mikronährstoffe

 

Basisch ionisiertes Trinkwasser -

Schlüssel zu mehr Lebensenergie und Gesundheit

 

Trinkwasser - das wichtigste aller Lebensmittel

- unser Körper besteht aus ca. 75% Wasser

- fundamentale Bedeutung für die Versorgung aller 70 Billionen Zellen mit Nährstoffen und Entsorgung von Abfallstoffen

- Regulierung der Körpertemperatur

- Gleitmittel für Gelenke

- Dämpfungsmedium für Organe

- Feuchtigkeitsspender für Gewebe

- zur Signalübertragung im Körper

 

Aktuelle Situation

1. permanent großer Wasserverlust, durch Atmung, Schwitzen und Ausscheidungen

2. Folgen sind schwerwiegende Symptome bei Wassermangel wie

- Erschöpfung,

- Verdauungsstörungen (Verstopfung),

- Bluthochdruck (Herz muss verdicktes Blut pumpen),

- Cholesterinerhöhung,

- Gewichtszunahme,

- Haut- und Gelenkprobleme,

- vorzeitiges Altern.

3. zusätzlich überschwemmen Säuren unseren Körper

- Zucker,

- weißes Mehl,

- überhöhter und falscher Fleischkonsum,

- Alkohol,

- Kaffee,

- ungesundes Mineralwasser (mit Kohlensäure) 

4. zusätzliche gesundheitsgefährdende Übersäuerung und Verschlackung bewirken

- Schwermetallbelastungen,

- Umweltgifte,

- Medikamente,

- bakterielle, virale sowie Pilzbelastungen,

- Nikotin,

- exzessiver Sport bzw.

- körperliche und seelische Belastungen (v.a. Stress),

- Nahrungsmittel und andere Unverträglichkeiten,

- mannigfaltige Entzündungen und Krankheitsherde im Körper

Diese Ursachen führen im weiteren Verlauf u.a. zu

- chronischen Schmerzen,

- Arthritis,

- Rheuma,

- Fibromyalgie,

- Pilzerkrankungen,

- Parasitenbefall,

- mannigfaltigem Krebs,

- Autoimmunerkrankungen (MS, Morbus Crohn, Colitis ect.),

- Diabetes,

- Arteriossklerose,

- Herzerkrankungen,

- ADHS,

- Depressionen,

- chronische Atemwegserkrankungen.

Bereits 1931 erhielt der deutsche Arzt und Biochemiker Prof. Dr. Otto Warburg den Medizin- Nobelpreis für die Erkenntnis, dass abnorme oder kranke Zellen (Krebszellen) in einem basischen Körper-Milieu weder heranwachsen noch überleben können.

Auch aus diesem Grund wird in einigen medizinisch hochentwickelten Ländern wie Japan und Südkorea bereits seit vielen Jahren nicht nur in Privathaushalten, sondern auch in renommierten Kliniken, Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen gefiltertes, basisch ionisiertes Trinkwasser getrunken. Dies wird dort explizit von den Gesundheitsministerien als Präventiv-Maßnahme empfohlen. Der Erfolg in diesen Ländern ist bemerkenswert und hätte uns auch in Deutschland seit langem schon als Beispiel dienen müssen.

Basisch ionisiertes AktivWasser 

Wasserexperten nennen es auch reduziertes Wasser, weil es durch Ionisierung von seinen sauren Bestandteilen getrennt wird und somit für unsere Gesundheit entscheidende Vorteile bietet:

- stark antioxidative Wirkung (Radikalenfänger)

- Schutz vor Gewebeübersäuerung (schützender basischer pH-Wert von ca. 8-10)

- Sauerstofflieferant für alle Körperzellen (enthält viele OH-minus-Ionen und damit frei im Körper verfügbaren Sauerstoff: 4x OH minus = 2x  H2O und O2. Damit stehen ionisch für den Körper sofort verfügbare Basen wie Calcium, Magnesium, Natrium und Kalium zur Verfügung (im Gegensatz zu Mineralsalzen, wie sie in zahlreichen Mineralwässern zu finden sind und vom Körper nur sehr schlecht aufgenommen werden). 

- winzige Molekülcluster (Wassermolekülansammlung in Mikro-Clustern), bestehend aus 5-6 Molekülen wie reines Bergquellwasser, hochkristallin und sofort zellgängig (das Wasser ist viel flüssiger).

Unsere Zellen werden so wesentlich besser mit Wasser versorgt (hydratisiert) als dies mit herkömmlichem Trinkwasser möglich ist.

- hohes Redoxpotential (molekulare Fähigkeit, Elektronen abzugeben) bis zu 350 mV.  Ein Liter AktivWasser besitzt das Redoxpotential von ca. 10.000 Zitronen!

- köstlicher unvergleichlicher Geschmack und völlig neuer Trinkgenuss für Mensch und Tier. Es schmeckt weicher, frischer, lebendiger und ist frei von oft unangenehmem bitterem Geschmack von Leitungswasser, weil konsequent gefiltert

- Konkurrenzlos wirkungsvolles Entschlackungsmittel für den gesamten Organismus.

- durch aufwendige, labortechnisch zertifizierte Filterung und Elektrolyse befreit von gesundheitsschädigenden Schadstoffen wie Arzneimittelrückstände, Schwermetalle, Pflanzenschutzmittel oder/und anorganische Stoffe

Niedrige Kosten

Müsste ein solches Getränk mit gesundheitlich derart erfreulichen Auswirkungen nicht sehr teuer sein? Im Gegenteil - das basisch ionisierte AktivWasser kostet nicht mehr als das gewohnte, deutlich minderwertigere, ökologisch bedenkliche und mühsam herbei zu schleppende Flaschenwasser. 

Testen Sie kostenlos - Sie werden begeistert sein! 

Kontaktieren Sie uns unter:

0176 8304 5323 

www.sibilski.aquion.de

hs.contrain@gmail.com 

Helmut Sibilski
Gesundheitsökonom / Dipl.-Bwt / MBA (GB)
Gepr. Klinikreferent (§75 AMG) - Naturheilverfahren
Zert. Medizinprodukteberater (§31 MPG)